Besucher, Südfrankreich und Spanien und natürlich Shootings!

img-20160828-wa0162_resized

Hallo mal wieder!!

Der Sommer ist fast rum und ich war viel unterwegs und hatte wieder ein paar Besucher :)

Nach dem letzten Beitrag im Juli waren Steffen und Flo (aus der Heimat) hier, wir haben gemeinsam einen super Pub entdeckt , den Prince Arthur. Mega süßes Haus mit Balkon etc. Das war ein lustiger Abend.

steffen-flo-me-and-nick-in-the-prince-arthur-2

Insgesamt waren sie drei Tage glaub ich hier , wir haben uns dann immer mal abends getroffen und am letzten Tag kurz vor Abreise gabs noch Picknick im Park :)

steffen-flo-and-me-at-embankment-park-july-2016

Dann habe ich bei einem Kinder Shooting assistiert für River Island. Beim letzten Blogeintrag hatte ich ja von dem Primark – Baby shooting erzählt. Ich muss sagen das Kinder shooten war wesentlich entspannter. Sie waren alle so um die 9-10 Jahre alt und wussten schon was abgeht, waren witzig und unterhaltsam und haben einen zugequaselt während man Haare und Makeup gemacht hat. War zum Teil ziemlich lustig, dass ich fast Tränen gelacht habe mit denen oder vielleicht auch über sie. Ist schon amüsant wenn einem ein kleines Mädchen ca 20 Geschichten in 5 Minuten erzählt und am Ende sagt , dass sie ne “Chatterbox” ist (sowas wie ne Quaseltante), weil ihre Mutter gesagt hat wenn man wenig redet ist man langweilig …

 

 

Die letzten Wochen /Monate waren hier in London so wunderschön warm und sommerlich, kein Regen und jeder Tag war super. Hatte schon vergessen wie es sich anfühlt lange Hosen anzuhaben ;)

Hatten natürlich so einige schöne Pub- und Park abende. Hier ein paar Bilder.

Ein Abend / Nachmittag war mit Nicks Freunden in Hackney Wick am Kanal.

20160731_195412_resized   20160731_201712_resized

Dann waren wir mit Ash und Naz und Lauren (leider nicht mit auf dem Bild, weil sie früher gegangen ist) im Well&Bucket

naz-ash-me-well-and-bucket-4  

Und später noch essen auf so nem Streetfood market in Shoreditch mit Ash’s Mitbewohnerin. War ein witziger Abend

13906822_1164807476917494_605166153957664381_n

Einen außerordentlich lustigen Abend gabs auch im Crown&Shuttle mit Ash und Anne. Mit Anne  ist es immer so lustig und unterhaltsam, dass es -auch wenn wir es uns vornehmen- NIEMALS bei nur ner Std und ein zwei Bier bleibt.. :)  Immer eine Freude mit diesem Girl!

Falls ich es nicht erwähnt hatte :

Anne habe ich in den ersten Wochen in London kennengelernt , über eine Rush Kundin – Laura – und wir sind statt dem verabredeten Kaffee im Pub gelandet und ich habe gelernt , dass es ein deutsches Ding ist sich beim ersten Regentropfen den man abkriegt direkt reinzusetzen… In England wird das komplett ignoriert  – noch nicht mal erwähnt- und fröhlich weiter draußen Bier getrunken ;)

 

crown-and-shuttle-ash-anne-and-me

 

Mit Naz hab ich letztens eine -für uns neue- Location ausgecheckt, und zwar war eine House-party direkt in der Mitte von einem riesigen Verkehrs-Kreisel wo auch ne Tube Station untendrunter ist. Dadurch kommt man auch dortrein. Leider war nicht viel los aber die Location lohnt sich definitv nochmal..

War auch sehr schön hergerichtet mit vielen Lichtern und Essensständen und Sitzecken etc. Man merkte garnicht dass man wie auf ner Verkehrsinsel ist.

20160904_201717_resized   20160904_201818_resized

 

Und einen Abend im Lexington gab es auch noch mit wunderschönem Konzert von Fil Bo Riva!!

Unbedingt anhören den Typ, unfassbar gute Stimme und schöne Lieder! Haben wir schon auf dem Feel Festival gesehen!

filboriva-the-lexington-17-8-16

Sooo..

und jetzt zu meinem langersehnten Besuch: Lilli (meine Schwester) hat es endlich nach London geschafft!

Sie war vorher noch nie in London, also hieß es so viel wie möglich zeigen und sehen.

Das Wetter war der Hammer alle drei Tage also sind wir jeden Tag überall (!!) hingeradelt. Kein einziges Mal Bus oder Tube bestiegen. Das hab ich auch noch nie mit jemandem gemacht!

(Sie ist dann zum Flughafen mit Bus und Tube gefahren, man muss es ja doch wenigstens einmal gemacht haben in London).

Aber es war echt richtig cool was wir alles geschafft haben und gesehen haben.Vor allem versteht man die Stadt um einiges besser wenn man es radelt/läuft oder eben mit dem Bus fährt. Denn mit der Ubahn rafft man garnicht wie alles so zusammenhängt und wie nah eigentlich alles ist..

Angefangen haben wir -schön wie die Tradition es verlangt-im Breakfast Club mit Pancakes :)

breakfast-club

Dort haben wir dann einen Plan ausgearbeitet.. Ich hatte schonmal etwas vorgearbeitet und 2 DinA 4 Seiten voll geschrieben mit Pubs, Stadtteilen, Straßen etc…

Und dann gings los auf die Räder.

Ersten Tag haben wir erstmal die ganzen Tourisachen abgehakt .

St. Pauls , London Eye /an der Themse entlang, Temple Church, Big Ben, Westminster Abbey, Ziel erstmal war Vauxhall (das MI6 Gebäude aus dem James Bond Film) .

Da gabs dann  die ersten Touri – lustigen Bilder ;)

img-20160828-wa0021_resized

img-20160828-wa0027_resized

img-20160828-wa0029_resized

Dann gings nach nem kurzen Pub-stop durch die “Reichen und Schönen” Gegend Chelsea hoch zum Hyde Park .

Da gabs erstmal Verschnaufpause und Füße ins Wasser. Man muss mal hier kurz einschieben , dass man schon bisi bekloppt sein muss bei 31(!!) Grad durch ganz London zu radeln!

hyde-park-2

Weiter durch den Park , vorbei an der Royal Albert Hall , Richtung Buckingham Palace..

img-20160828-wa0041_resized  img-20160828-wa0162_resized

Und dann wieder Richtung Heimat. Eigentlich wollten wir noch Soho einschieben aber das war dann doch n bisi zu hart.. waren zwischendrin echt klatschnass geschwitzt..

Dann war Pub und Chillen und Essen angesagt ;)

img-20160828-wa0046_resized

img-20160828-wa0155_resized

Und dann kaputt ins Bett irgendwann..

Den zweiten Tag haben wir dann etwas chilliger angehen lassen, dadurch dass wir am ersten Tag schon soviel abgehakt haben von der Liste hat das den Druck etwas genommen ;)

Haben gefrühstückt in Stoke Newington in einem Cafe wo ich mit Julia schonmal war. Das war super!

clicia-breakfast-stokey

Dann sind wir nach Hampstead Heath gefahren (Lilli fragte irgendwann mal ob es hier auch Berge gibt, die sind ja im Zentrum überhaupt nicht vorhanden aber im Norden bei Hampstead Heath dann schon) . Nach etwas Schwitzen waren wir am Ziel , ein natürlicher Badesee für 2 Pfund Eintritt, da war ich selbst noch nicht.

Mega cooler Ort in London.. Sehr erfrischend und total entspannt!!

hampsted-heath-pond  img-20160828-wa0050_resized

Dort haben wir dann erstmal bisi gechillt und dann sind wir hoch zum Aussichtspunkt Parliament Hill wo es wieder Touri Bilder gab ;)

img-20160828-wa0047_resized 

img-20160828-wa0048_resized  img-20160828-wa0147_resized

Und weiter ging die Radtour durch den Regents Park nach Soho /Picadilly Circus/ Chinatown.

img-20160828-wa0139_resized

img-20160828-wa0062_resized

img-20160828-wa0138_resized 

Zwischendrin gabs kurz mir zuliebe einen Cupcake Stop im besten Cupcake Laden ever ! (The Hummingbird) Und  dann Peking-Duck Dinner  :) Da konnte Lilli ihr Chinesisch wieder üben (sie hat chinesisch studiert) und in alten Peking Zeiten schwelgen. Sie sagte die “schöne” Einrichtung des Restaurants sei genauso wie in China!

Das Essen war mega lecker!!

china-town

Dann wurde im Dunkeln von der Oxford Street nachhause zum Pub Cat&Mutton geradelt.. Respekt Lilli, das war nicht ohne..

Leider waren wir recht spät  und hier machen ja die Pubs früh zu.. Zwei oder drei Bier haben wir geschafft und dann war Sense.. Und dann sind wir im Klassiker “The Dolphin” bei mir um die Ecke versackt.. Dort war ich auch mit Bascht und Steffen.. immer ziemlich lustig dort und auf keinen Fall ein Laden wo man hingeht um einen chilligen Pub abend zu verbringen.. ist jeden Abend bis 4 auf und da endet man eher als dass man extra hingeht ;)

Am nächsten Morgen gings mir garnicht mal sooo gut ;)

Wir haben es wieder entspannt angehen lassen, diesmal in meiner Gegend. Frühstück gabs Nähe Victoria Park und dann nochmal bisi relaxen am Wasser..

img-20160828-wa0064_resized

Danach gings wieder aufs Rad Richtung Tower Bridge…

img-20160828-wa0068_resized  img-20160828-wa0122_resized  img-20160828-wa0069_resized

 

…sind dann bisi an der Themse entlang spaziert und sind zum Borough Market (Food market) gegangen, über die Brücke und wieder zur Tower Bridge.

img-20160828-wa0072_resized

img-20160828-wa0079_resized  img-20160828-wa0081_resized_1

Natürlich musste Lilli auch noch den Dickes Inn kennenlernen ;)

dickens-inn

Wetter war wieder fantastisch. Und dann gings schon los in den letzten Abend…

..mit dem Highlight Nick und Ash kennenzulernen..

:)

Die Ash (oder viel mehr ihr Name) ist eine Art Insider , der letztes Jahr entstanden ist (zwischen uns Geschwistern) . Ist an sich auch Wurst und dauert zu lange um  es hier aufzuschreiben, auf jeden Fall war das eins von Lillis Höhepunkten haha.

peoples-park-tavern  lilli-and-ash-2

 

Am nächsten Tag gings bei mir dann wieder auf die Arbeit und Lilli hat noch alleine ein paar schöne Sachen gemacht wie Broadway Market, Trafalgar Square, Covent Garden etc .. Und natürlich Bus und Tube ;)

Es war wunderschön mit dir , danke , dass du da warst!! <3

 

Direkt an dem We bzw Montag stand dann der Notting Hill Carnival an.

Das ist eine berühmte riesige Streetparade , geht zwei Tage und ist hier ein Feiertag (der Montag) .

Letztes Jahr war ich mit Emma dort zum ersten Mal und fand es dezent schrecklich , weil wir den Fehler gemacht haben durch die Menschenmenge zu laufen um Freunde zu finden.. man sollte am besten an einem Ort stehen bleiben oder mit nem Wagen mitlaufen .. aber quer durch die Menge ist ne ganz dumme Idee und ich hatte ein paar dezente Panikattacken..

Eigentlich wolllte ich nicht nochmal dorthin aber Nick hatte seinen kleinen Cousin hier und der kennt sowas nicht, bzw hat das noch nie gesehen.. und man muss das schonmal gesehen haben!

Waren dann ein paar Stunden dort, war auch ganz cool, weil wir nicht so tief in die Mengen sind..

img-20160921-wa0005_resized  img-20160921-wa0023_resized  img-20160921-wa0027_resized

Ben hat sich noch ne “schöne” Kappe gekauft , mit der wurde dann erstmal gepost ;)

img-20160921-wa0009_resized  notting-hill-carnival-2016

Und Essenspause gabs noch neben den hohen Müllbergen ;)

img-20160921-wa0012_resized

Es war ok, man merkt nur , dass nach einigen Stunden so Richtung Abend die Stimmung ziemlich umschlägt, weil viele Menschen einfach nur unfassbar betrunken und auf Drogen sind und dann ist es irgendwann nicht mehr so cool. Da starten dann die Pöbeleien, die Schlägereien, die Massenpanik etc.. aber an sich ist es schon ein sehr cooles Event!

 

Desweiteren hatte ich noch ein ganz cooles Shooting für einen E-Zigaretten marke . Habe assistiert. Das Team war mega entspannt und wir haben Haare und Makeup in nem Van gemacht und sind dann zu verschiedenen Locations in Shoreditch und an die Themse gefahren. Abends sind wir dann noch mit allen Essen und Trinken gegangen was echt unfassbar lustig und total entspannt war! Ist immer wieder selten und schön wenn man mal ein Team hat wo alle bodenständig und normal unterwegs sind und nicht irgendwo im Modehimmel hängen und in ihrer eigenen “ich – bin – so -wichtig” Welt ..

Noch ein weiteres Shooting hatte ich letzte Woche für Vivien Sheriff, die machen Hüte und Fascinators für u.a. die Queen. War auch mal ne coole Erfahrung. Hab die Haare dafür gemacht. Darf aber natürlich noch nichts posten.. ;)

War ne besondere Challenge , weil ca 50 verschiedene Hüte/Fascinators geshootet wurden und die natürlich alle auf und abgesetzt werden mussten und somit die Haare immer wieder dezent “zerstört” wurden und man schnell sein musste im “wieder herrichten”. Aber hat alles gut geklappt und der Kunde war begeistert ;)

 

In den letzten Monaten ist es echt ganz gut was Shootings und Bezahlung angeht.. so langsam gehts vorran..

Jetzt heisst es nicht ausrasten und shoppen gehen sondern bisi Geld aufheben für die schlechteren Monate ;)

Aber ein kleines bischen was einkaufen musste ich trotzdem mal !

 

Und ich hatte mit Nick einen kurzen Kurzurlaub nach Frankreich /Spanien! Es gab einen echt billigen Ryanair Flug nach Biarritz .

Waren dort 2 Tage und sind einen Tag nach San Sebastian gefahren , das war nur ne Std mit dem Bus (nach Spanien). Meeega schöne Sadt!!

Das Wetter war der Hammer ! Und es hat so gut getan mal wieder am Meer zu sein!! Sind viel rumgelaufen, haben schön gegessen, haben ein paar Stunden am Strand verbracht (der mega voll war) und dann sind wir am Ende noch auf den Berg, der direkt da ist gelaufen. Auf der Spitze ist eine ähnliche Jesus Statue wie in Rio de Janeiro. Hat mich sehr daran erinnert.

Hier ein paar Bilder :

 

20160910_134240_resized  20160910_141430_resized  20160910_132742_resized

20160910_132731_resized

20160910_183713_resized  20160910_184119_resized

Hier der Ausblick aufs wunderschöne , friedliche Meer zwischendrin (Mitte vom Berg ca)

20160910_181642_resized

Und das war der Ausblick auf die Bucht und die Stadt von oben

20160910_182338_resized  20160910_183925_resized

Haben noch den Sonnenuntergang gesehen und sind abends wieder zurück nach Biarritz gefahren.

20160910_202053_resized

In Biarritz wollten wir eigentlich So und Mo surfen gehen.. Leider war am ersten Tag die Strömung/Brandung zu stark und die Surfschule hatte zu. Und am zweiten Tag waren wir an nem anderen Strand und leider zu spät , weil die Flut schon eingesetzt hatte und sie nichts mehr ausgeliehen haben :( das war echt schade, ich hätte es gerne mal wieder gemacht..

Aber wir hatten trotzdem eine schöne Zeit , Sonne genossen, Gechillt etc.

Ich muss sagen die Wellen waren echt krass hoch und ich hatte doch sehr Respekt davor da rein zu springen, aber nach ein bischen Überwindung und anderen Menschen zugucken bin ich doch öfter rein und es war ganz cool.

Es war nur heftig weil es einem -obwohl man nur knietief drin stand- echt die Beine weggezogen hat .. plus die haben in ca einer Std 3 Menschen retten/rausholen müssen, weil man eben doch seine eigene Kraft und das Meer echt unterschätzt!

Hier mal ein Bild wie hoch die Wellen waren. Auf den Bildern sehen sie immer nicht hoch aus aber unten am Strand sieht man noch einen kleinen Kopf , da kann man die Dimension ganz gut sehen.

20160911_155321_resized

 

Und hier noch so ein paar Bilder

20160909_192542_resized

20160911_114307_resized

20160909_185827_resized  20160909_202454_resized  20160911_200802_resized

20160912_104039_resized  20160912_111925_resized  20160911_194942_resized

Waren schöne Tage!

Und jetzt gibt es noch eine verrückte Neuigkeit.

Ich werde in ca 4 Wochen mit Nick zusammenziehen . Es klingt verrückt und ist wahrscheinlich auch verrückt. Situation ist gerade , dass er eh aus seiner Wg raus will/muss. Und leider fällt meine Wg auch gerade auseinander , weil meine Mädels sich bisi in den Haaren haben, bzw wird die Freundschaft grad auf eine harte Probe gestellt. Und sie werden auch ausziehen. Ich hab so langsam Wgs satt und keine Lust nach neuen Mitbewohnern zu schauen. Und alleine wohnen kommt geldlich nicht in Frage.. da brauch ich noch nicht mal drüber nachdenken. Also : warum nicht ? Worauf soll man warten, vielleicht muss man doch irgendwann mal Richtung Erwachsen werden gehen und einfach mal einen nächsten Schritt wagen (auch wenn mir dabei die Pumpe geht)   ;)

Und wie Nick sagte : warum verrückt? Man kann doch einfach ausprobieren ob es klappt , und wenn nicht – dann eben nicht ;)

 

Mit diesen Worten:

Euch allen ein schönes Wochenende, ich geh morgen mal wieder schön steil auf einem Drum n Bass Festival in nem Park in London! Whoop!

Leave a Comment

23. September 2016 Allgemein